Der VFC lockt am 1. Juni Sepp Maier, Guido Buchwald, Uwe Bein und Co. nach Anklam
Die Fußball-Fans aus Vorpommern können sich auf ein besonderes Highlight freuen. Der VFC wird am 1. Juni die Uwe-Seeler-Traditionself auf den grünen Rasen des Anklamer Werner-Seelenbinder-Stadions locken. „Das ist unser Geschenk zum 750. Geburtstag unserer Stadt“, freut sich Vorstandsmitglied Bernd Kohn auf das Stelldichein ehemaliger Welt- und Europameister in der Peenestadt. Zum Aufgebot der Uwe-Seeler-Traditionself  zählt am 1. Juni  ab 14 Uhr unter anderem Guido Buchwald, der 1990 mit dem Deutschen Nationalteam in Italien Weltmeister wurde. Mit von der Partie sind außerdem Fußball-Größen wie Uwe Bein (Weltmeister 1990), Oliver Neuville (Vize-Weltmeister 2002 und Vize-Europameister 2008), Klaus Fischer (Vize-Weltmeister 1982), Michael Schulz (Vize-Europameister 1992) und Matthias Herget (Vize-Weltmeister 1986).
Komplettiert wird die Traditionself mit den ehemaligen Fußball-Profis Dariusz Wosz, Andreas Fischer, Jörg Heinrich, Martin Groth, Detlev Zimmer, Stefan Schnoor, Uwe Schulz und Steffen Herzberger.
Die Weichen für das große Fußballfest am 1. Juni haben die VFC-Verantwortlichen bereits vor einigen Monaten gesellt. Gemeinsam mit dem langjährigen Anklamer Erfolgstrainer Egon Jeske und Landtagsmitglied Bernd Schubert trafen sich Jürgen Pflichtbeil und Bernd Kohn mit Uwe Seeler. Das Gespräch mit dem Ehrenspieler der Deutschen Nationalmannschaft hat bleibenden Eindruck hinterlassen. „Es waren für mich unvergessliche Stunden mit einem echten Vorzeigesportler, der trotz seiner herausragenden Erfolge bodenständig geblieben ist”, gerät Bernd Kohn ins Schwärmen und bedauert sehr, dass Seeler am 1. Juni in der Peenestadt nicht mit von der Partie wäre. An diesem Tag kommt er einer anderen Verpflichtung nach. Torwart-Legende Sepp Maier wird ihn aber vertreten.