Mini-WM in Friedland: VFC-Zwerge stürmen im Argentinien-Dress zum Titel

Grenzenloser Jubel bei den Fußballzwergen der VFC-F-Jugend: Im Dress der argentinischen National-Mannschaf haben sie am Wochenende den Turniersieg bei der Mini-Weltmeisterschaft in Friedland perfekt gemacht. Im Finale bezwangen die Schützlinge von Trainer Hansi Rehfeldt den gastgebenden TSV-Nachwuchs mit 4:3 nach Neunmeterschießen. Erfolgsgarant auf Seiten des VFC war dabei Keeper Nico Steffenhagen, der im Rahmen der Siegerehrung auch als bester Torhüter des Turniers geehrt wurde.

Er parierte einen Neunmeter, während seine Teamkameraden Luca Alburg, Marius Sellin und Max Wesener sicher verwandelten. “Die Jungs haben sich in Friedland richtig klasse verkauft, obwohl einige Spieler nicht zur Verfügung standen”, lobte Trainer Rehfeldt seine Talente, die sich im Verlauf der Vorrunde gegen Strasburg II (5:0), Ferdinandshof (3:0) und die Greifswalder Hengste (3:0) durchsetzten. Nur gegen ihren späteren Finalgegner Friedland hatten sie in der Vorrunde mit 1:3 das Nachsehen. Nichts anbrennen ließen die VFC-Knipse dann im Halbfinale gegen Strasburg I, das sie klar mit 3:0 gewannen. Die 19 Turniertreffer für das VFC-Team erzielten Marius Sellin (7), Max Wesener (7), Luca Alburg (4) und Justin Lieckfeldt.