B-Junioren stehen vorzeitig als Meister der Landesliga, Staffel II, fest
 
Den Gewinn der Meisterschaft vor Augen, in Gedanken beim ehemaligen Teamkameraden Max Willert: Fast auf den Tag genau ein Jahr nach dem tragischen Unfalltod ihres Mitspielers haben die A-Junioren des VFC am Sonnabend einen weiteren Schritt in Richtung Titel gemacht. Durch Tore von Alexander Schadofske (2) und Rio Grimm gewannen sie ihr Heimspiel gegen FSV Altentreptow mit 3:1 (2:1). "Diesen Sieg haben wir Max gewidmet. Wir werden ihn nie vergessen", sagte Trainer Holger Möller. Unterdessen ist den B-Junioren des VFC der Meistertitel in der Landesliga, Staffel II, schon jetzt nicht mehr zu nehmen. Ein 1:1-Unentschieden bei der TSG Neustrelitz genügte den Schützlingen vom Trainergespann Ulli Zimmer/Günther Pohl, um vorzeitig den Titelgewinn perfekt zu machen. Rico Grimm sorgte nach dem Seitenwechsel für den 1:1-Ausgleich. Eine deutliche Auswärtspleite mussten dagegen die D1-Junioren hinnehmen. Sie hatten beim SV Traktor Dargun mit 1:5 (0:4) das Nachsehen. Den Ehrentreffer erzielte Franz Riske. Das C-Jugend-Team von Trainer Henry Gransow unterlag beim FSV Malchin mit 0:2.
Grund zur Freude hatten dagegen die D2-Junioren des VFC. Sie gewannen ihr Kreisklasse-Auswärtsspiel beim VfB Pommern Löcknitz durch Tore von Vincent Schönherr, Danny Lieckfeldt und Eric Hogh-Lehner mit 3:2 (0:0). Nichts anbrennen ließen die E1-Junioren, die das zweite Team der SG Ückeritz/Karlshagen/Zinnowitz mit 9:1 bezwangen. Die Siegtore erzielten Raphael Boettcher (3), Nils Schulz (2), Leonardo Walter (2), Robert Achmedov und Jan-Patrik Bruhns. Das E2-Team des VFC erkämpfte gegen Dambeck durch Tore von Adrian Glawe (2) und Justin Garlich ein 3:3-Unentschieden.