Verbandsliga-Team bleibt nach 0:3-Niederlage beim FC Anker Wismar Tabellenelfter

Die erhoffte Überraschung ist ausgeblieben: Nach ihren beiden Siegen gegen Bentwisch (3:0) und Pastow (2:1) haben die Verbandsliga-Fußballer des VFC am Sonnabend beim FC Anker Wismar eine 0:3-Niederlage kassiert. Die Vorentscheidung fiel im Duell gegen den Tabellenzweiten bereits vor der Pause, denn bereits nach 45 Minuten lagen die Akteure um Kapitän Michael Jeske mit 0:2 in Rückstand. “Trotz zahlreicher Ausfälle haben wir recht gut ins Spiel gefunden”, erklärte VFC-Trainer Hagen Reeck, der unter anderem auf Christoph Gehrke, Marco Hartmann, David Schulz, Michal Protasewicz, Sebastian Matz und Damian Staniszewski verzichten musste. Dafür lief Christoph Campe im letzten Auswärtsspiel vor der Sommerpause erstmals in dieser Saison von Beginn auf.  Vor 250 Zuschauern agierten seine Kicker im Defensivverhalten bis zur 35. Minute nahezu fehlerfrei, dann aber bestrafte FC-Kicker Jamiro Alvarenga einen individuellen Fehler mit dem ersten Gegentreffer. Er erzielte kurz vor dem Seitenwechsel auch das 2:0 aus Sicht der Gastgeber, ehe Clemens Lange in der 55. Minute für die endgültige Entscheidung sorgte. “Im zweiten Durchgang haben die Wismarer das Tempo etwas rausgenommen. Ihr Sieg geht am Ende völlig in Ordnung”, erklärte Hagen Reeck. Die beste Torchance auf Seiten der Gäste vergab nach der Pause Toni Rabe. An der Tabellenkonstellation hat sich für die VFC-Kicker durch diese Niederlage nichts geändert. Vor dem letzten Saisonspiel am 15. Juni auf eigenem Rasen gegen die Oberliga-Reserve des 1. FC Neubrandenburg belegen sie den elften Tabellenplatz. Ihr Rückstand auf den Tabellenneunten TSV Friedland beträgt zwei Punkte, der Greifswalder SV hat als Zehnter nur einen Punkt mehr als der VFC auf dem Konto.
VFC: Barz, Simdorn, Kreutz, Jeske, Campe, Zölfel, Dreier, Weylo (71. Gleißner), Skeip, Stöck, Rabe (81. Röthemeier)
Reserve: Schmidt