VFC-Talente verpassen den Einzug ins Kreispokal-Endspiel
Dieser Gegner ist für die Fußballzwerge der VFC-F-Jugend einfach eine Nummer zu groß gewesen. Zwar haben sie am Wochenende im Kreispokal-Halbfinale vor eigenem Publikum gegen die Spielgemeinschaft Greifswalder SV/VSG Weitenhagen alles gegeben, dennoch mussten sich die Schützlinge von Trainer Hansi Rehfeldt am Ende klar mit 3:8 geschlagen geben. Max Wesener, Luca Alburg und Marius Sellin trafen für das VFC-Team. Den Einzug ins Kreispokal-Endspiel verpassten auch die E1-Junioren des VFC. Sie hatten gegen den Torgelower SV Greif mit 1:5 geschlagen das Nachsehen. Den Ehrentreffer erzielte Leonardo Walter. Deutlich besser lief es für die C-Junioren des VFC, die ihr Landesliga-Heimspiel gegen Röbel/Müritz durch Tore von Dennis Reinke (2), Noah Chudzicki und Phillipp Sorgatz souverän mit 4:1 gewannen. Klar tonangebend waren zeitgleich auch die Anklamer D1-Junioren, die den PSV Röbel/Müritz mit 6:0 bezwangen. Louis Lietze (2), Niklas Warnke, Vincent Schönherr und Dennis Wolff trafen für die Gastgeber.