Verbandsliga-Kicker bestreiten fünf
Testspiele - Trainingsauftakt ist am 2. Juli
Während die Verbandsliga-Fußballer des VFC seit Sonntag ihre wohl verdiente Sommerpause genießen können, basteln die Verantwortlichen des Clubs eifrig am Kader für die neue Saison. An Spekulationen über mögliche Neuzugänge will sich Vorstandsmitglied Ullrich Zimmer aber nicht beteiligen: „Wir haben momentan alle Hände voll zu tun und führen Gespräche mit möglichen neuen Spielern. Namen vermelden wir aber erst dann, wenn endgültige Entscheidungen getroffen wurden.“

 

Fest steht dagegen, dass nach Phil Skeip, Damian Staniszewski, Michal Protasewicz, Stefan Schmidt, Denis-Roy Simdorn und Nico Barz ein weiterer VFC-Kicker den Verein verlässt. Gregor Kienel zieht es berufsbedingt nach Bayern. „Gregor wird nach der Sommerpause eine Ausbildung in München beginnen“, klärt Zimmer auf. Schon in den vergangenen Monaten stand das Anklamer Eigengewächs, das in der vergangenen Saison mit den A-Junioren Landesliga-Meister wurde und zudem auf zahlreiche Einsätze im Verbandsliga-Männerteam kam, wegen der Abitur-Vorbereitungen nicht zur Verfügung. „Für seine private, berufliche und sportliche Zukunft wünschen wir Gregor alles Gute“, betont der VFC-Verantwortliche.Unterdessen bleibt den Verbandsliga-Kickern von Trainer Hagen Reeck nur noch knapp zwei Wochen Zeit, sich vom Trainings- und Punktspielalltag zu erholen. Die in diesem Jahr extrem kurze Sommerpause endet für Michael Jeske, Toni Rabe und Co. am 2. Juli mit dem offiziellen Trainingsauftakt. Bereits zwei Tage später werden sie ab 18 Uhr ein Freundschaftsspiel beim Kreisligisten Blesewitzer SV bestreiten. Am 11. Juli laufen die Anklamer ab 18.30 Uhr beim TSV Blau-Weiß Leopoldshagen auf, am 19. Juli ab 14 Uhr steht ein Vorbereitungsspiel vor heimischem Publikum gegen Landesklasse-Vertreter FC Insel Usedom auf dem Programm. Ein echter Härtetest erwartet die Fußballer von Trainer Hagen Reeck dann am 23. Juli ab 18 Uhr im Heimspiel gegen die Drittliga-Reserve des FC Hansa Rostock. Zum Abschluss der Vorbereitung haben sie drei Tage später den Landesligisten Pasewalker FV zu Gast.